Willkommen bei der Kitzrettung Unna & Umland e.V.

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Kitzrettung Unna & Umland e.V.

Rehkitzrettung - Warum?

Jährlich fallen bundesweit ca. 100.000 Rehkitze dem Mähwerk bei der Mahd zum Opfer.
Die Ricken legen ihre Kitze bevorzugt im hohen Gras ab, um sie vor Raubtieren zu schützen.
Dort bleiben sie die ersten vier Wochen liegen.
Der Fluchtinstinkt fehlt und das Fatale: Wenn sich dem Rehkitz Gefahr nähert, drückt es sich noch tiefer ins Gras, um nicht entdeckt zu werden.

Dieser Drückinstinkt der das Kitz eigentlich schützen soll, kostet ihm während der Mahd das Leben.

Zeiterspanis

Massive Zeitersparnis im Vergleich zum durchlaufen.

Effektiv & Schnell

5 Ha. in weniger als 20 Minuten bei optimalen Wetter Bedingungen.

100% kostenfrei

Kitzrettung zu 100% kostenfrei für Landwirte & Jagdpächter

Informationen zum Rehkitz

Hilfsbedürftiges Kitz gefunden – was tun?

  • Fassen Sie das Rehkitz nicht an! Wenn es nach Mensch riecht, nimmt die Ricke es eventuell nicht mehr an.
  • Wenn Sie Kinder haben, die viel im Wald und auf Feldern spielen, erklären Sie Ihnen, dass sie ein Rehkitz keinesfalls berühren dürfen.
  • Wenn Sie ein Rehkitz bereits angefasst haben oder Sie meinen, dass das Rehkitz Hilfe benötigt, benachrichtigen Sie den Jagdpächter. Er wird das gefundene Rehkitz beobachten, um sicherzustellen, dass es wieder von der Mutter angenommen wird und gegebenenfalls in Obhut nehmen.

Zoologische Einordnung

Stamm:                     Wirbeltier
Klasse:                      Säugetier / Haarwild
Ordnung:                   Paarhufer
Unterordnung:          Wiederkäuer
Familie:                     Hirsche (Cervidae)
Unterfamilie:            Trughirsche

Verletztes / Krankes Wildtier gefunden?

Zunächst sei gesagt:
Nicht immer benötigt ein verletztes oder krankes Tier die Hilfe des Menschen.
Schließlich gehört beides zur Natur dazu. Beobachten Sie das Tier für eine Zeit aus einer Distanz und schauen Sie, ob es wirklich hilflos ist. Nicht selten scheinen die Tiere nur hilflos zu sein, sind es tatsächlich jedoch gar nicht.

Sollte das Tier einer akuten Gefahr ausgesetzt sein, hilft entweder ein Tierarzt, der Jagdausübungsberechtigte oder die Feuerwehr weiter

Sie sind sich unsicher?
Kontaktieren Sie uns telefonisch, wir können im Zweifelsfall weiterhelfen.

Gerne unterstützen wir auch Hilfsorganisationen, z.B bei der Personensuche, wenn wir dazu angefordert werden.
Kitzrettung Unna & Umland e.V.
Aus liebe zum Tier
Kitzrettung